Lebenszeichen

Nach längerer Zeit melde ich mich wieder zurück. Es waren zwei aufregende Wochen, die mich über Buckelpisten durch den tiefsten afrikanischen Busch führten, einmal quer durch Tansania nach Dar es Salaam. Fünf Nächte verbrachte ich dort, wo es laut Achim Reichel am schönsten war. Und ich muss sagen, er hatt nicht ganz Unrecht. Im Supermarkt in Dar leuchteten meine Augen, denn so gut sortierte Regale hatte ich lange nicht mehr gesehen. Zurück ging die Fahrt dann mit einem Kanu und einem Windsurfer auf dem Dach, was uns viele Blicke bescherte und natürlich auch Probleme mit gierigen Grenzern. Am Ende ist alles gut gegangen, sowohl wir als auch das Auto, das Kanu und der Windsurfer sind heil zurück in Mbuna Bay angekommen.

Mehr von diesem Abenteur wird es in der kommenden Zeit geben…

This entry was posted in unterwegs. Bookmark the permalink.